Eine junge Frau sitzt auf dem Beifahrersitz eines Autos und niest in ein Taschentuch.

Warum niesen wir? Das steckt dahinter

Erkältung | Symptome | Ratgeber

Warum niesen wir? Und hört unser Herz dabei wirklich auf zu schlagen? Was könnte mit unseren Augäpfeln passieren, wenn wir mit offenen Augen niesen würden? So viele Fragen und so viele Rätsel um diesen simplen, aber höchst nützlichen körperlichen Reflex.

Lies weiter, um alles übers Niesen herauszufinden, einschließlich einiger entlarvter Mythen, und entdecke viele weitere faszinierende Wahrheiten und Fakten zum Thema Niesen.

Niesen ist ein plötzlicher, unbeabsichtigter Luftstoß aus der Lunge durch Nase und Mund1. Meistens wird er durch eine Reizung der Nasenschleimhaut verursacht, wobei es sich um das Gewebe handelt, das den Hohlraum in der Nase auskleidet1.

Niesen ist ein Schutzreflex1, dem eine entscheidende Funktion innewohnt. Der Hauptzweck des Niesens liegt darin, die Atemwege zu befreien, wenn der Körper einen chemischen oder physikalischen Reizstoff wie Staub, Pollen oder scharfes Essen feststellt1,3.

Niesen ist die wirksamste Art, eine Atemwegsinfektion zu verbreiten4. Ein einziges Niesen kann etwa 20.000 virenbeladene Tröpfchen erzeugen und etwa 100.000 Keime herausschleudern, die in der Luft verbleiben können, bis sie von einer anderen Person eingeatmet werden4,5. Das sind etwa 6,66-mal mehr Tröpfchen als bei einem Husten4.

Warum husten wir? Wenn Du mehr über das Husten erfahren willst, empfehlen wir Dir diesen Artikel: Husten: Was sind die häufigsten Ursachen?

Obwohl das Niesen schon seit der Zeit von Hippokrates in der Medizin Beachtung fand (und Hippokrates lebte zwischen 460 und 370 v. Chr.!), gibt es noch immer viele Geheimnisse rund um das Phänomen – und vieles, was Wissenschaftler noch nicht aufgedeckt haben1.

Die exakten Neuronen oder molekularen Bahnen, die für das Niesen verantwortlich sind, sind beispielsweise immer noch Gegenstand laufender Forschung4. Auch der Grund, warum wir beim Niesen die Augen schließen, ist noch unklar3. Darüber hinaus müssen die Mechanismen hinter einigen Ursachen des Niesens, zum Beispiel helles Licht, noch erforscht werden1.

Ein mittelalter Mann sitzt in eine Decke gehüllt auf der Couch und putzt sich die Nase.

Warum müssen wir niesen?

Die häufigsten Ursachen sind2:

  • Allergien gegen Pollen, Schimmel, Hautschuppen, Staub
  • Erkältungen oder die Grippe
  • Reizstoffe wie Staub, Luftverschmutzung, trockene Luft, scharfes Essen, bestimmte Medikamente oder Pulver

Zu den weiteren Faktoren, die beim Niesen als Ursache gelten, gehören1:

  • helles Licht
  • ein sehr voller Magen
  • unklare psychische Ursachen (in diesen Fällen wird das Niesen „psychogen“ genannt)
  • bestimmte Erkrankungen, die das zentrale Nervensystem betreffen, z. B. Epilepsie

So stoppst Du ein Niesen

Die Methoden, mit denen Du das Niesen stoppst, hängen von der jeweiligen Ursache ab. Wird Dein Niesen von einer Erkältung oder einer Grippe ausgelöst, sollte es wieder aufhören, sobald Du von der Krankheit genesen bist.

Eine laufende Nase und Niesen sind auch häufige Symptome bei Allergien6. Der beste Weg, um das Niesen zu stoppen, ist in diesem Fall das Vermeiden des Reizstoffs, der das Niesen auslöst.

Hier sind einige Tipps, die dabei helfen, häufig vorkommende Allergene und Reizstoffe zu meiden2:

  • Vermeide Haustiere, um Dich nicht übermäßig Tierhaaren auszusetzen, oder sauge Deine Wohnung etwas häufiger.
  • Verwende Luftfilter, um Pollen aus der Luft, die Du atmest, zu entfernen.
  • Wasche Deine Wäsche bei einer Temperatur von mindestens 60 °C, um Hausstaubmilben loszuwerden.
  • Vermeide es, in Wohnungen mit Schimmel zu leben.
  • Tausche den Feinstaubfilter des Kamin- oder Holzofens regelmäßig aus

Es gibt auch eingeschränkte Beweise dafür, dass einige natürliche Heilmittel wie Honig, Tomatenextrakt oder eine Pflanze namens T. cordifolia dabei helfen könnten, das durch Allergien verursachte Niesen zu stoppen6,7. Es sind jedoch weitere Studien notwendig, um diese Ergebnisse zu bestätigen6,7.

häufig gestellte Fragen

  • Obwohl Niesen ein häufiges und triviales Ereignis ist, steckt in einem einzigen Nieser eine Menge Kraft. Wissenschaftler schätzen, dass die Luft, die während des Niesens aus den Lungen ausgestoßen wird, eine Geschwindigkeit von 150–160 km/h erreicht1, 5. Wenn man niest, ziehen sich die Brust-, Bauch- und Gesichtsmuskeln gleichzeitig zusammen1. Daher empfinden manche Menschen beim Niesen einen Schmerz. In einigen sehr seltenen Fällen können auch ernsthafte Verletzungen die Folge sein8.

    Diesen kraftvollen Reflex zu unterdrücken, sei es durch Nasezuhalten oder Schließen des Mundes, ist allerdings keine gute Idee, denn dann wird die unter Druck stehende Luft durch die Eustachische Röhre zurück in die Mittelohrhöhle gedrückt5. Das Risiko, dass es zu einer der folgenden Komplikationen kommt, ist gering, aber es ist dennoch möglich5:

    • Hörverlust
    • Schäden am Mittel- und Innenohr
    • Risse des Trommelfells
    • Schwindel
    • Zwerchfellverletzungen
    • geplatzte oder geschwächte Blutgefäße
  • Kurz gesagt: nichts. Dass Menschen dazu neigen, ihre Augen beim Niesen zu schließen, liegt an einem sogenannten „autonomen Reflex“. Dabei handelt es sich um eine unbewusste Bewegung, die wir als Reaktion auf einen Reiz ausüben3. Man weiß noch nicht, was diesen Reflex verursacht, aber einige Wissenschaftler spekulieren, dass es ein Schutzreflex ist, mit dem die Augen vor den Reizstoffen geschützt werden sollen, die das Niesen ausgelöst haben3.

    Allerdings ist es laut Wissenschaftlern durchaus möglich, ohne negative gesundheitliche Folgen mit offenen Augen zu niesen. Der uralte Mythos, wonach Niesen mit offenen Augen dazu führen könnte, dass die Augäpfel herausspringen, ist genau das – ein Mythos3.

    Im schlimmsten Fall kann der erhöhte Druck durch das Niesen dazu führen, dass kleinste Blutgefäße im Körper platzen3. Dies ist aber nicht gefährlich.

  • Nein, Dein Herz hört nicht auf zu schlagen, wenn Du niest9.

    Wenn Du niesen musst, ziehen sich Deine Brust-, Bauch- und Gesichtsmuskeln zur selben Zeit zusammen, um Luft aus Deinen Lungen auszustoßen1. Wenn der Luftdruck in Deiner Brust steigt, wirkt sich das auch auf Deinen Blutdruck aus, was wiederum zur Folge haben kann, dass sich Dein Herzrhythmus für einen Moment ändert9.

    Einige Experten mutmaßen, dass dieses kurze Gefühl möglicherweise zu dem Mythos geführt hat, wonach das Herz beim Niesen stehen bleibt9.

  • Auf der ganzen Welt reagieren Menschen leicht unterschiedlich, aber doch sehr ähnlich, wenn eine Person niest. Hier sind einige Beispiele9:

    • Auf Deutsch sagt man „Gesundheit“.
    • Auf Englisch sagt man „Bless you“ oder „God bless you“.
    • Auf Italienisch sagt man „Salute“, was ebenfalls eine Art ist, um jemandem eine gute Gesundheit zu wünschen.
    • Auf Hindi sagt man „Live!“ zur Person, die geniest hat, und diese reagiert wiederum mit „With you!“

    Historisch gesehen können all diese guten Wünsche auf den weit verbreiteten Aberglauben zurückgeführt werden, dass man durch das Niesen bösen Geistern oder einer Gefahr ausgesetzt wird 1.

  • Ja, eine laufende Nase und Niesen können Symptome bei einer Infektion mit dem Coronavirus sein10. Die weiteren Hauptsymptome dieser Infektion sind:

    • Kopfschmerzen
    • Abgeschlagenheit
    • Halsschmerzen10

    Um mehr über die Unterschiede zwischen den Symptomen bei einer Grippe, einer Erkältung und COVID-19 zu erfahren, solltest Du diesen Artikel lesen: Erkältung vs. Grippe: Wie unterscheiden sich die zwei Erkrankungen?

Eine junge Frau sitzt auf dem Beifahrersitz eines Autos und niest in ein Taschentuch.

Wichtiger

Hinweis

Laut Experten kann das Unterdrücken eines Niesens zu Hörproblemen führen, da die unter Druck stehende Luft beim Zukneifen der Nase oder Schließen des Mundes durch die Eustachische Röhre ins Mittelohr geleitet wird5.


    1. Songu M, Cingi C. Sneeze reflex: facts and fiction. Therapeutic Advances in Respiratory Disease. 2009;3(3):131-141. doi:10.1177/1753465809340571
    2. Sneezing, Medline, U.S. National Library of Medicine, accessed 17/11/2022, available at https://medlineplus.gov/ency/article/003060.htm
    3. Can you sneeze with your eyes open, press release, Newswise, accessed 17/11/2022, available at https://www.newswise.com/articles/can-you-sneeze-with-your-eyes-open
    4. What makes us sneeze? Press release, Washington University School of Medicine in St. Louis, accessed 17/11/2022, available at https://medicine.wustl.edu/news/what-happens-when-we-sneeze/
    5. Can Holding in a Sneeze Cause Hearing Damage? | UAMS Health, accessed 17/11/2022, available at https://uamshealth.com/medical-myths/can-holding-in-a-sneeze-cause-hearing-damage/
    6. Asha'ari ZA, Ahmad MZ, Jihan WS, Che CM, Leman I. Ingestion of honey improves the symptoms of allergic rhinitis: evidence from a randomized placebo-controlled trial in the East coast of Peninsular Malaysia. Ann Saudi Med. 2013 Sep-Oct;33(5):469-75. doi: 10.5144/0256-4947.2013.469. PMID: 24188941; PMCID: PMC6074882.
    7. Mainardi, T., Kapoor, S., & Bielory, L. (2009). Complementary and alternative medicine: herbs, phytochemicals and vitamins and their immunologic effects. Journal of Allergy and Clinical Immunology, 123(2), 283-294.
    8. Bhardwaj, Himanshu MD*; Bhardwaj, Bhaskar MBBS†; Youness, Houssein A. MD*. A Painful Sneeze: Spontaneous Thoracic Lung Herniation Induced by Vigorous Sneeze. Journal of Bronchology & Interventional Pulmonology: January 2014 - Volume 21 - Issue 1 - p 61-64 doi: 10.1097/LBR.0000000000000004
    9. Does your heart stop when you sneeze?, U.S. Library of Congress, accessed 17/11/2022, available at https://www.loc.gov/everyday-mysteries/biology-and-human-anatomy/item/does-your-heart-stop-when-you-sneeze/
    10. ZOE app, “What are the symptoms of Omicron?,” accessed 17/11/2022, available at https://joinzoe.com/learn/omicron-symptoms](https://joinzoe.com/learn/omicron-symptoms